zurück

Foto: L. Schulz

Foto/Archiv: F. Heinrich

Sonntag, 03. Juni 2018, 11 Uhr (verlegt vom 06. Mai)

Elbgespräche #6 auf dem THEATERKAHN

moderiert von Dipl.-Ing. Karl-Heinz Kloppisch

Merkwürdigkeiten, Launiges und sachlich Interessantes aus 182 Jahren Sächsisch-Böhmischer Dampfschifffahrt

Vortrag mit digitaler Bildpräsentation von

Prof. Dr. Fritz Heinrich

Sachbuchautor und Vorsitzender des Beirates der Sächsischen Dampfschiffahrts-Gesellschaft

~~~

Seit 182 Jahren schaufeln die Räder der sächsischen Dampfer das Wasser der Elbe. Anfangs getrieben von schweren Niederdruck-, später von oszillierenden Hochdruck-Dampfmaschinen. Stand bis Anfang des 20sten Jahrhunderts der Kapitän auf einer Brücke zwischen den Radkästen bei Wind und Wetter völlig im Freien, erhielt er später ein Steuerhaus und auch "Electricität" an Bord. Seine Conducteure und Billeteure hatten damals über 1200 verschiedene Fahrscheine ("Billets") ohne Computer fest im Griff.

Personen nutzten das "Dampfboot" einst auch von Prag aus, um am Abend die kgl. Hofoper in Dresden zu besuchen. Ein Jahrhundert später evakuierten die Dresdner Dampfer bombengeschädigte Hamburger nach Sachsen. Auch Kaiser und Könige - vergnüglich am Leben oder aber als "Allerhöchste Leiche" auf letzter Fahrt - waren genauso an Bord wie vom Stress einer "neuen Zeit" geplagte Bürger, die oft auf ärztlichen Rat die Dampferfahrt einer Kur vorzogen. Und für 50 Reichspfennig Zuschlag spielten auch 24 (!) Musiker bei einer Konzertfahrt in die Sächsische Schweiz.

Auf dem Theaterkahn wird also mit digitaler Bildpräsentation allerlei Interessantes aus Geschichte und Gegenwart der Sächsischen Dampfschifffahrt berichtet!

~ ~ ~

Im Anschluss an die Veranstaltung erwartet Sie im Kahnaletto ein italienisches 3 Gänge Menü (20 Euro). Reservierung erforderlich! Telefon 0351 - 495 30 37 oder info@kahnaletto.de.

Eintritt: 11 Euro auf allen Plätzen

Karten:

So 03.06.2018 11 Uhr Karten

nach oben