zurück

Uraufführung am 05. Februar 2016

Lothar und der Große Geist

Komödie von Holger Böhme

mit Tom Pauls und Jörg Schüttauf

Regie: Holger Böhme
Bühne und Kostüm: Carsten Nüssler

Aufführungsrechte: henschel Schauspiel Theaterverlag GmbH Berlin

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

~~~~~

Volksfeststimmung bei den Karl-May-Festspielen in Radebeul.
Zwei Männer treffen aufeinander, beide sind Mitglieder des Indianervereins. Während der Eine, ein Sachse, sich auf seinen Auftritt als Stitting Bull vorbereitet, trägt der Andere, der aus Hannover zugezogen ist, die Uniform der Truppe von General Custer.

Es entbrennt nicht nur ein Kampf um die historische Wahrheit, sondern auch um die Bewertung unserer jüngsten Geschichte. Das Stück spiegelt sowohl die Schwierigkeiten im Zusammenwachsen der Gesellschaftssysteme als auch die unterschiedlichen Entwicklungen persönlicher Lebensvorstellungen wider. Es offenbart sich, dass die Gräben nach 25 Jahren Einheit nicht zwischen Ost und West verlaufen, sondern tief im Unterbewusstsein des sogenannten "Kleinen Mannes".

Dass das bei allem Ernst auch mit viel Vergnügen geschehen kann, zeigt diese Komödie mit Streitaxt und Friedenspfeife.

Spieldauer: ca. 1:45 m. P.

» Hier die Kritik der DNN.