zurück

Uraufführung am 30. September 2017

Die meisten Afrikaner können nicht schwimmen

Nach dem gleichnamigen preisgekrönten Hörspiel
von Holger Böhme

mit Marie Bretschneider und René Geisler

Buch und Regie: Holger Böhme

Bühne: Carsten Nüssler

Alle Rechte bei henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin

~ ~ ~

Sonja und Oliver sind ein glückliches Paar. Da erreicht sie bei einem Segeltörn im Mittelmeer ein Notruf. Seitdem ist alles anders.

Als sie erfahren, dass das hiesige Theater eine Reihe anbietet, in der man eine Geschichte aus dem eigenen Leben öffentlich machen kann, sehen sie ihre Chance. Sie wollen das Erlebte erzählen. Sie wollen ihren Seelenfrieden zurück!

Ein Duell der Sichten beginnt.
Ein Paar erzählt eine Geschichte.

Komisch und schockierend zugleich. ...

~ ~ ~

Robert Geisendörfer Preis 2017,
Medienpreis der Evangelischen Kirche,
für "Die meisten Afrikaner können nicht schwimmen"

Holger Böhme (Buch), Stefan Kanis (Regie), Eva Löbau und Devid Striesow (Darsteller), MDR 2016, Thomas Fritz (Redakteur)

Begründung der Jury:
Ein junges Paar hat bei einer Yachttour afrikanische Flüchtlinge in Seenot aufgenommen. Es geht um das schlechte Gewissen derjenigen, die in den Geretteten plötzlich Verbrecher zu erkennen glauben. Dicht und zugleich leicht inszeniert, sorgt das Hörspiel in jeder Sekunde für Spannung, auch dank des virtuosen und realistischen Spiels seiner Darsteller.

nach oben